Abessa Schokolade und Gebäck in Lübeck

Abessa Schokolade und Gebäck in Lübeck

Wer sich für handgeschöpfte Schokolade, erlesene Pralinen aus der Manufaktur und selbst hergestelltes Gebäck interessiert, kommt an dem Geschäft von Kerstin Kriese in der Fleischhauerstr. 54 in Lübeck nicht vorbei. Die Selfmade-Konditorin mit dem Gespür für feinste Schokoladen und hochwertigste Zutaten begeistert ihre Kundschaft immer wieder mit neuen Ideen und Traditionsrezepten aus der Patisserie. Dazu bietet sie Kaffee, echte Trinkschokolade und zahlreiche Bio-Erfrischungen an.

Handgemachte Schokolade und Pralinen

Bei der professinellen Herstellung von handgeschöpfter Schokolade beginnt alles mit den Zutaten. Das heißt, eigentlich schon vorher, denn wer sich für die Herstellung feinster Schokolade interessiert, der braucht erst einmal Lieferanten, die die eigenen hohen Erwartungen erfüllen. Diese zu finden ist eine Kunst für sich. Mit dem Unternehmen „Lubeca“ aus Lübeck Stockelsdorf liefert ein Traditionsunternehmen aus der Region edelste Grundstoffe für die Schokoladen und Pralinenherstellung bei Abessa.

Doch um an alle Rohstoffe zu kommen, die sie für ihre feinsten Schokoladen und handgefertigten Pralinen benötigt, bedient sich Kerstin Kriese zusätzlich am Angebot internationaler Unternehmen. Rohschokolade und weitere Zutaten von erlesener Qualität erhält sie zum Beispiel von Valrhona (Frankreich), Callebaut (Belgien) oder Luke (Kolumbien). Allen Anbietern von Zutaten ist gemeinsam, dass sie ein großes Interesse an bester Qualität und nachhaltigem Anbau sowie dem Vertrieb zu fairen Konditionen für alle an der Produktions- und Lieferkette beteiligten Partner haben. Wie sie zum Thema „Fairtrade“ und die daran angeschlossenen Siegel steht, erklärt sie am besten selbst in der unten stehenden Informationsbox.

Hier verlassen wir uns auf die ausgezeichneten Produkte von Lubeca. Das Lübecker Traditionsunternehmen mit über hundertjähriger Geschichte liefert Rohschokolade von hervorragender Qualität. Wir bemühen uns, so viel wie möglich von regionalen Unternehmen einzukaufen, denen wir vertrauen können und deren Qualität unseren Ansprüchen gerecht wird.

Kerstin Kriese, Inhaberin

Fairtrade? Ja oder nein oder beides.

Das Thema Fairtrade ist bereits seit Jahren wichtig für uns und nicht erst, seit jeder Discounter oder Billiganbieter sich mit den zweifelhaften Siegeln von Fairtrade oder Bio schmückt. Bei der Auswahl meiner Lieferanten lege ich großen Wert auf Informationen über Anbau, Bezahlung, Verarbeitung und Transport von Grundstoffen und Rohmaterial. Natürlich kann man das schlecht ständig kontrollieren, aber im Laufe der Zeit wächst das Vertrauen in Unternehmen, die transparent mit Informationen und Hintergrundwissen umgehen. Einige Anbieter betreiben inzwischen eigene Plantagen oder kontrollieren bestimmte Anbau- und Verarbeitungsgebiete in den Ursprungsländern in regelmäßigen Abständen selbst. Das Wissen um die genaue Herkunft und Verarbeitung ist ähnlich wie bei gutem Wein essenziell zur Beurteilung von Qualität und Nachhaltigkeit.

Die gezielte Auswahl solcher vertrauenswürdigen Unternehmen ist mir wichtiger als ein Siegel oder vollmundige Bezeichnungen. Zudem spricht die Firmenphilosophie meiner Lieferanten für sich. Keiner von ihnen beliefert Supermärkte oder die Industrie, sondern nur Manufakturen, Konditoreien, Patisserien oder exklusive Restaurants. Die von mir verwendeten Rohmaterialien sind also Bio und Fairtrade ohne Wenn und Aber – und ohne Siegel, doch mit Vertrauen in Herkunft und Herstellung.

Schokolade aus eigener Herstellung in der Manufaktur

Bei der Auswahl der Rohstoffe gibt es keinerlei Kompromisse. So geht es bei der Herstellung weiter. Kerstin Kriese nimmt sich Zeit für die Schokolade und Pralinen. Und das ist auch wichtig, denn mit Stress und Hektik geht in der Manufaktur gar nichts. Bei der Weiterverarbeitung braucht es Geduld und Fingerspitzengefühl. Was Kerstin nicht braucht, sind Zusatzstoffe, künstliche Aromen, Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe. Ihre feinen Schokoladenkreationen kommen ohne diese Dinge aus und das schmeckt man auch.

Wer einmal erlebt hat, wie eine handgeschöpfte Schokolade auf der Zunge zergeht, sich der Geschmack langsam und intensiv ausbreitet und das wunderbare Gefühl im Körper erzeugt, das wohl nur richtig gute Schokolade hervorbringen kann, der macht in Zukunft wahrscheinlich einen großen Bogen um Industrieschokolade aus dem Supermarkt. Weniger ist mehr und besser und viel leckerer – so könnte man beschreiben, was es mit der Schokolade und den Pralinen von Kerstin Kriese aus der Manufaktur aus sich hat. Das gilt auch für das Gebäck oder den Kaffee.

Feinstes Gebäck – alte Rezepte und neue Innovationen

Ob althergebrachte Backrezepte oder Kreationen aus der Moderne – bei Abessa gibt es beides. Immer frisch, immer lecker und am besten immer wieder. Kerstin Kriese findet ständig neue Inspirationen und Wissen aus alten und neuen Backrezepten und setzt diese mal klassisch und einszueins, mal abgewandelt und neu interpretiert um. So entstehen moderne Klassiker mit neuen Einflüssen.
Im Augenblick befindet sie sich auf der Meisterschule für Konditoren der Lübecker Innung, wo ihr zusätzliches Fachwissen vermittelt wird. Auf diese Weise kann sie alte Rezepte verfeinern und weiterentwickeln sowie neue Kreationen aus fundiertem Basiswissen erfinden. Unerreicht sind ihre Schokoladentartes oder der Orangenbaumkuchen, die in Lübeck bereits ihre feste Fangemeinde haben.

Kaffee zu Gebäck und Schokolade oder Pralinen – oder andersherum

Eine wirklich gute Tasse Kaffee oder Cappuccino, echte heiße Trinkschokolade oder eine erlesene Tasse Tee. Nicht nur bei kaltem Wetter wärmt das die Seele und den Bauch. Diese Heiß- und weitere Kaltgetränke gibt es bei Abessa Schokolade und Gebäck in Bioqualität. Der in Hamburg frisch geröstete Kaffee kommt aus der Speicherstadt von der Speicherstadt Kaffeerösterei/Hacienda San Nicolás GmbH, die übrigens Rösterei des Jahres 2014 wurde. Auch dieses Unternehmen achtet beim Einkauf auf faire Handelsbedingungen sowie nachhaltigen Anbau und bietet nur beste Qualitäten an. Allerfeinster Kaffee, schonend geröstet ohne Bitter- und Reizstoffe findet den Weg in die Schokoladenmanufaktur Abessa. Wer also die köstlichen Heißgetränke in der Fleischhauerstraße 54 genießt, der tut nicht nur sich, sondern auch dem fairen Handel von Kaffee und Kakao einen Gefallen.

Kontakt

Abessa Schokolade und Gebäck
Fleischhauerstr. 54
23552 Lübeck
Telefon: 0451 2093 44 88
Fax: 0451 3999 751

info@abessa.de
www.abessa-wunschschokolade.de

Öffnungszeiten

Dienstag- Freitag:
10:00 – 18:00 Uhr
Samstag:
10:00 – 16:00 Uhr

Anfahrt

Impressum dieser Webseite