Uwe Boschen – Ausstellung WOW in Lübeck

Uwe Boschen – Ausstellung WOW in Lübeck

Volles Haus in der Galerie Stewner in der Wahmstraße

Von Sarah Glowik. Ein lauer November Abend lockt die Menschen auf die Straße und so stoßen neugierige Spaziergänger, Interessierte wie Dauergäste in der Galerie Stewner zusammen. Tatsächlich stehen Schaulustige heute bei der Vernissage Uwe Boschens bis zur Straße und versuchen, trotz geöffneter Tür zu verstehen, was der Künstler zur Eröffnung loswerden möchte.

Mit seinen Worten ermöglicht Austeller Uwe Boschen ein tiefgründiges, humorvoll nähergebrachtes Eintauchen in die Materie. Bei Prosecco, Keksen und stimmungsvollen Lichterketten entsteht, nicht zuletzt durch fröhliches Geplauder hier und da, eine Wohlfühlatmosphäre, in der gut besuchten Galerie.

Uwe-Boschen-WOW-Austellung-Lubeck-Gaeste-1

WOW – Zwischen Köpfen und Farbweltmalerei

Drei Buchstaben, mehr braucht es nicht. So kurz und ungewöhnlich der Begriff sein mag, er ist wohl durchdacht und soll „die Reaktion des Galeriebesuchers vorwegnehmen.“
Denn der Künstler wollte heute gezielt die Erwartungen Aller austricksen. Der “Köpfemaler“ hat seine Ausstellung auffallend vielfältig gestaltet, so hängen neben dem ein oder anderen Kopf auch ganz anders strukturierte Bilder an der Wand.

„Die Vielfalt ist das besondere“, sagt er und erläutert, warum er gerade jetzt gerade so malt. Auf Tuch und Leinwand mischt er Pastellkreide, Acryl- und Ölfarbe zu, wie er sagt: „ Politisch, wie nicht politischer Kunst, die vor allem mit dem individuellen Empfinden spielt.“ Was ihn während seiner Schaffungsphase besonders beschäftigt hat sind die heutigen Werte unserer Gesellschaft, sowie Kontrolle der Medien und inszenierte Selbstdarstellung der Menschen. Denn immer und überall ginge es um den Menschen und seinen Wert. Tief erschüttert von der medialen Welt, der Verfälschung der Realität und der Manipulation jedes Einzelnen ist seine Kunst ein ganz persönlicher Befreiungsschlag.

„ Good News will keiner hören! Aber ich will nicht ausschließlich von Negativem umgeben sein. Meine Kunst muss raus, sie schenkt mir Spaß, Vitalität und Kraft. Und wenn etwas mit Freude gemacht ist, dann ist es gut.“

Farben, so pur und simpel wie das Leben selbst

In seinen neuen Werken benutzt er alleine die Farbe selber. Farben, so pur und simple, dass sie als Klangkörper funktionieren. Statt eine Meinung, einen Weg vorzugeben, möchte Uwe Boschen die Farbwelten wirken lassen.

„ Es hat keine Bedeutung über das hinaus, was wirkt.“

In dem er ein Stück von seinem gewohnten Weg abweicht, zeigt er Mut und die Stärke, nicht von anderen Erwartungen bestimmt zu werden. Diese Selbstsicherheit, in verschiedensten Lebenslagen, fehle wohl vielen heutzutage. „Wir lassen die mediale Welt zu unserer Wirklichkeit werden. Nur wer neuste Produkte verwendet, ist auch jemand. Die Selbstsicherheit geht verloren, alleine die Selbstdarstellung steht im Vordergrund.“ Und obwohl er bestens informiert in diesem Bereich ist bevorzugt er ganz klar ein reduziertes, naturbelassenes Leben, eines, das ihn zu einem authentischen Künstler macht.