• Home
  • /Allgemein
  • /Die Goldschmiede Das kleine KRA verbindet Lübeck mit dem G-7 Gipfel
Die Goldschmiede Das kleine KRA verbindet Lübeck mit dem G-7 Gipfel

Die Goldschmiede Das kleine KRA verbindet Lübeck mit dem G-7 Gipfel

Die Fertigung der Stickpins für den G7-Gipfel

Die Grundplatten der Pins werden von Jürgen Ziegenbein vorsichtig aus einer 1,5mm dicken Silberplatte ausgesägt. Im Anschluss daran lötet er den eigentlichen Pin auf der Rückseite der Platte fest. Die Laservertiefungen, die von einer externen Werkstatt angefertigt wurden, werden nun mit Oxydbeize geschwärzt. Sinn und Zweck dieses Vorgangs ist das Hervorheben der Schrift und des Abbildes des Holstentores auf der Silberplatte. Anschließend wird die Beize mit Leitungswasser kurz abgespült und der Vorgang des Schwärzens wiederholt. Dadurch entsteht ein besonders starker Kontrast.

Das Holstentor zum Anstecken für den G7-Gipfel

Danach beginnt nun die Feinarbeit an den Ansteckerrohlingen. Die silbernen Pins werden poliert und abgezogen. Das bedeutet, Jürgen Ziegenbein schleift die Werkstücke mit sehr feinem Schleifpapier ab. Die Stickpins bekommen dadurch eine matte Optik, die mit ganz feinen Schleiflinien versehen ist. Die Oberfläche ist nach diesem Vorgang sehr empfindlich, daher wird hierbei nur noch mit Handschuhen gearbeitet. Zum Schluss werden die Kanten mit einem speziellen Polierstahl geglättet und auf Hochglanz gebracht.

Die Stickpins sind nun fertig, um die Revers der Außenminister des G7-Gipfels zu zieren. Mit einem schönen Lichteinfall und Unterstützung der Sonne war der Kontrast zwischen dem polierten Silber und den schwarzen Vertiefungen besonders schön anzusehen.

Aussage des Goldschmiedemeister und Inhaber von „Das kleine KRA“ Jürgen Ziegenbein zu den Stickpins des G7-Gipfels in Lübeck

„Für uns, als ortsansässige Lübecker Goldschmiede, ist die Fertigung der G7-Stickpins selbstverständlich ein besonderer Auftrag. Das G7-Außenministertreffen ist ja auch eine besondere Gelegenheit für die Hansestadt Lübeck, sich weltweit und weltoffen zu präsentieren.“

„Da freuen wir uns natürlich, auch ein kleines Stückchen mit den von uns handgefertigten Stickpins aus 925/-Silber beitragen zu dürfen, dass die G7-Teilnehmer ein Stück Lübeck mitnehmen und mit dem Symbol des Holstentors auch die Botschaft der Weltoffenheit und des friedlichen Miteinanders transportieren. Das G7-Außenministertreffen findet in einer unruhigen Zeit statt, die Frage des Friedens rückt wieder näher an Deutschland heran. Offene Meinungsäußerungen sind glücklicherweise bei uns in dieser Demokratie möglich und müssen auch zugelassen und gehört werden. Auch sie sollten friedlich in einem Miteinander stattfinden. Ich persönlich setze ein sehr hohes Vertrauen in die Amtsführung des derzeitigen deutschen Außenministers und sehe es als Auszeichnung, dass dieses erste Treffen im Rahmen der deutschen G7-Präsidentschaft in unserer schönen Hansestadt Lübeck stattfindet.“

Jürgen Ziegenbein
Inhaber und Goldschmiedemeister
Das kleine KRA

Technische Angaben zu den Stickpins:
Gefertigt sind die Pins aus 925/- Silber, rechteckig 20 mm x 15 mm. Das Logo des G7-Außenministertreffens wurde vertieft eingelasert und mit einer Oxydbeize geschwärzt.