Fahrradlackierung und Fahrradtuning in Lübeck

Fahrradlackierung und Fahrradtuning in Lübeck

Von Stefan Neumann. Manchmal ergeben sich die Dinge einfach. Und manchmal tun sie das mit wenig positivem Beginn. Als mir vor einiger Zeit mein viele Jahre gefahrenes Mountainbike gestohlen wurde, war ich zuerst ziemlich enttäuscht. Obwohl meine Hausratversicherung den Neupreis erstattete, blieb ein fahler Beigeschmack. Doch mit Hilfe von zwei Lübecker Fachbetrieben entwickelte sich aus dieser Situation heraus ein wundervolles Projekt.

Ich hatte immer wieder mal nach einem neuen Fahrrad Ausschau gehalten, hatte aber noch nichts Passendes gefunden. Jetzt musste ich ernsthaft suchen, denn ohne Fahrrad in Lübeck unterwegs zu sein, das geht gar nicht.
Als ich beim Fahrradladen Sattelfest in der Wakenitzstraße das Fahrrad meiner Tochter zur Reparatur abgab, entdeckte ich ein gebrauchtes Scott Mountainbike. Es gefiel mir auf Anhieb gut, denn ich bevorzuge die Ergonomie etwas kleinere Fahrräder und deren Wendigkeit im Gelände.

Mit Full-Suspension-Fahrrädern oder Scheibenbremsen konnte ich mich nie so richtig anfreunden. Der direkte Kontakt zum Untergrund und das Spüren der Unebenheiten machen für mich einen wesentlichen Teil der Mountainbikens aus. Ein einfacher Stahlrahmen und eine vernünftige Schaltung sind genau das Richtige – vor allem wenn das gesamte Rad zu meinem Körper passt ist alles gut.

Der alte Lack muss ab

Die Original-Lackierung des Scott Mountainbikes in Schwarz-Gelb war schon ziemlich mitgenommen und entsprach sowieso nicht meinen Vorstellungen. Andreas von Sattelfest hatte zwar gerade die alten Komponenten durch neue Teile ausgetauscht, erklärte sich aber bereit, das Fahrrad wieder abzubauen. Mit dem Fahrradrahmen, der Gabel, dem Lenker und noch ein paar Teilen ging ich zur Schlemo & Stamer in Lübeck Stockelsdorf. Die Kfz-Werkstatt und Lackiererei war mir schon seit einiger Zeit positiv aufgefallen. Dort werden nicht nur Fahrzeuge lackiert, sondern auch viele andere Dinge, wie z.B. Möbel, Boote und eben auch Fahrräder. Pascal Schlemo, Lackierermeister seines Zeichens, beriet mich ausführlich bei der Auswahl der Farbe. Da ich mir ein leicht gebrochenes Weiß wünschte, aber keine Kühlschrankoptik wollte, einigten wir uns auf ein seidenmattes Weiß mit minimalem kalten Grauanteil. Die ganz matte Variante kam nicht in Frage für ein Mountainbike, da diese einfach zu schmutzanfällig ist. Pascal Schlemo verwendet wasserbasierende Lacke der Firma Sikkens – die sind erstklassig in der Qualität und belasten die Umwelt weniger stark. Zuvor allerdings mussten die Teile noch gestrahlt werden, um den alten Lack rückstandslos zu entfernen.

Die Teile werden in der Lackierkammer aufgespannt und einige Stellen vor Lack geschützt. Die Grundierung wird als erstes aufgetragen. So hält der Lack besser auf dem Untergrund. Dann kommt die eigentliche Farbe und Pascal sprüht mit sanft schwingenden Armbewegungen gleichmäßig den Lack auf die Teile. Die moderne Lackierhalle saugt den Farbnebel ab. In mehreren Arbeitsschritten und Farbschichten entsteht jetzt ein gleichmäßiges Ergebnis und mein Fahrrad bekommt ein perfektes Finish.

Das gebrauchte Mountainbike – ein Traum in Weiß und Schwarz

Ein paar Tage später erstrahlen Rahmen, Gabel und Anbauteile in seidenmattem Glanz. Pascal hatte ganze Arbeit geleistet – erstaunlich, was eine professionelle Lackierung aus dem alten Rahmen gemacht hat. Mein farbliches Konzept für das Mountainbike beschränkte sich aus Weiß und Schwarz. Daher suchten Andreas und ich nun die noch fehlenden Komponenten nach diesen Kriterien aus.

Die Laufräder speichten wir zusammen auf (für mich das erste Mal – nicht ohne ein wenige Stolz fahre ich inzwischen auf meiner eigenen Handarbeit). In einer abendlichen Werkstattsession bei Sattelfest wurde das Mountainbike nun wieder aufgebaut. Alte und neue Komponenten wurden zusammengesetzt und eingestellt. Stück für Stück entstand aus dem hässlichen Entlein von damals ein weißer Schwan mit schwarzen Akzenten. Das neue alte Mountainbike fährt sich sportlich und die ganze Technik ist genau auf mich abgestimmt.

Am nächsten Tag konnte ich zum ersten Mal Probefahren und ich hatte fast den Eindruck, dass sich das Bike noch besser fuhr, als bei meinem ersten Versuch vor ein paar Wochen. Jetzt müssen nur noch ein paar Komponenten angebracht werden: eine Sattelstütze in Weiß mit blinken roten LEDs, Klickpedale und echt lederne schwarze Griffe sollen es noch sein, um mein Glück vom Fahrrad perfekt zu machen.

Aus alt mach neu

Für mich ist klar: gebrauchte Fahrräder können unter fachkundiger Betreuung in neuem Glanz erstrahlen. Wenn man mit kompetenten Partnern wie Sattelfest oder Schlemo & Stamer zusammenarbeitet, wird man so gut beraten, dass man genau das bekommt, was man braucht. Nicht 08/15 und nicht von der Stange, sondern individuell und einzigartig. Die Sache hat ihre Kosten, das muss man wissen. Am Ende steht ein ähnlicher Preis auf der Gesamtrechnung, wie für ein neues Fahrrad. Dafür hat man aber die volle Kontrolle über das, was da verbaut wird und wie es später aussehen soll. Und am Ende steht ein individuelles Fahrrad, wie es sonst nirgendwo auf der Straße fährt. Außerdem kann man so sein altes Fahrrad, das noch gute Dienste tut, einfach überarbeiten lassen und mit neuen Komponenten und neuem Aussehen aufwerten. Für mich auf jeden Fall die elegantere und individuellerer Lösung als ein Neukauf.

Einfach mal machen

Wer also ein altes treues Fahrrad im Keller hat, oder einfach eine alte Lady, die schon etwas in die Jahre gekommen ist findet, der kann mit etwas fachlicher Unterstützung Erstaunliches erreichen. Eine professionelle Lackiererei sollte es allerdings schon sein. Wer zu Sattelfest in der Wakenitzstraße geht, der sollte allerdings viel Zeit mitbringen – sehr viel Zeit. Andreas ist ein echter Fachmann was Fahrräder betrifft, allerdings nicht, was Terminmanagement angeht. Das sollte man wissen, wenn man sich auf das Abenteuer Fahrradtuning mit ihm einlässt. Inzwischen ist der Fahrradladen Sattelfest leider geschlossen.

Bei der Autowerkstatt und Lackierei Schlemo & Stamer in Stockelsdorf sieht das anders aus. Die Werkstatt entwickelt sich prächtig. Nicht nur, wenn es ums Lackieren geht. Da geht es ruckzuck zur Sache. Kompliment zum Zeitmanagement und zum Lieferservice an dieser Stelle.

 

Die Unternehmen:

Fahrradladen Sattelfest,| 23564 Lübeck | Wakenitzstrasse 24 | Telefon 04 51/70 79 5555 | Fax 04 51/70 79 5556 | e-mail: strassenperle@yahoo.de | Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10 bis 18:30 Uhr, Samstag bis 14 Uhr | Homepage: www.sattelfest.org

 

Autowerkstatt / Kfz-Meisterbetrieb und Lackierei Schlemo & Stamer GbR | Georg Ohm Str. 6 | 23617 Stockelsdorf | Telefon: 0451 1219191 | E-Mail: info@schlemo-stamer.de Internet: www.schlemo-stamer.de