Malerin Gude Schaal in Lübeck

Malerin Gude Schaal in Lübeck

Ausstellung von Gude Schaal „Himmelmeerland“ in der Galerie Stewner in Lübeck

Die Galerie Stewner zeigt Bilder der Malerin Gude Schaal in der Zeit vom 1. März bis 25. März 2017. Die Vernissage findet am Mittwoch, den 1. März 2017 um 19:00 Uhr. Die Einführungsrede an diesem Abend hält der frühere Kulturredakteur des „Reutlinger Generalanzeigers“ Hansdieter Werner (HDW).

Erlebnis und Erinnerung – Textbeitrag von Hansdieter Werner

Erlebnis und Erinnerung: Aus diesen Quellen hat Gude Schaal ihr umfangreiches künstlerisches Werk geschaffen. Es zeichnet sich durch den eigenen markanten Stil aus, der in einer freien Nachfolge des Expressionismus steht und dabei Dichte und Formstrenge mit einer starken Intensität des Gefühls vereint. Dazu kommt Gude Schaals lebenslange Liebe zu ihrer nordischen Heimat, zu dem Land an Elbe und Meer, wo sie geboren wurde und als junges Mädchen wie ein „Zugvogel“ umhergestreift ist. Die Sehnsucht nach dieser Heimat im Norden blieb ein mächtiges Motiv in ihrem Schaffen. Auch während der siebzig Jahre, die Gude Schaal in Reutlingen gelebt und gearbeitet hat.

Sie wurde 1915 in Hamburg geboren und ist 96 Jahre später in Reutlingen gestorben.

Zahlreiche Bilder in dieser Ausstellung – allesamt Öl auf Hartfaser – bezeugen Gude Schaals Sehnsucht nach der nordischen Heimat. Nach Ungestüm und Majestät des Meeres, nach den hohen Himmeln mit ihren grandiosen Farbspielen, nach den unendlichen Horizonten, nach Weite, Sturm und Einsamkeit. Innenwege tun sich hierbei auf und die Ahnungen einer anderen, einer jenseitigen Welt schwingen mit. Die Farben Gude Schaals tragen ein feines melancholisches Dunkel in sich – Ausdruck eines Ernstes und einer Lebenstraurigkeit, die unmittelbar berühren. Das ungeschönt Aufrichtige macht ihre Bilder so eindringlich und wahrhaftig.