• Home
  • /Allgemein
  • /Schneckenrennen 2014 – Cruiser-Bikes an der Ostsee
Schneckenrennen 2014 – Cruiser-Bikes an der Ostsee

Schneckenrennen 2014 – Cruiser-Bikes an der Ostsee

Von Seraphin Wieser. Eine immer wiederkehrende Radtour hat sich 09.08.14 zum 7. Mal gejährt. Auch dieses Jahr trotzten knapp 90 Fahrrad-Verrückte mit Ihren Lowrider-, Stretch-, Chopper-Fahrrädern dem Wetter.

Getroffen wurde sich wie auch in den Vorjahren, am Strandbahnhof in Lübeck-Travemünde in aller Herrgottsfrühe am Samstag, um Elf Uhr! Da, wie immer die Fahrrad-Verrückten aus der ganzen Republik anreisten, wurde wieder bis um etwa 12:30 gewartet. Denn die Devise lautet „Keiner wird zurück gelassen“ und man wartet grundsätzlich auf seine Freunde und die, die es noch werden wollen.

Treffen am Morgen in Travemuende

Treffen am Morgen in Travemuende

Mit zwei Zwischenstopps, am Steilufer Hermannshöhe und an der Strandpromenade in Niendorf, ging es zum Strandgut Ralf Plate in Scharbeutz.

In Deckung vor Sturm und Regen

In Deckung vor Sturm und Regen

Und auch Petrus zeigte sich von seiner vielseitigen Seite. Regen bis um ca. halb Elf. Und dann noch einmal ein Wolkenbruch der allerfeinsten Art, als wir gerade in Niendorf eintrafen. Es hat keine 30 Sekunden gedauert, bis man nass bis auf Knochen war. Aber es dauerte auch lange, bis so ziemlich alle Cruiser irgendwo unter Vordächern, Bierzelten, in Läden und so gar unten am Strand unter dem Pier verschwunden waren. Nach dem der Ministurm Richtung Osten weiter gezogen war, kam die Sonne heraus, und wir hatten das schönste T-Shirt Wetter.

Beim Sandgut Ralf Plate wurde wieder ein DJ organisiert, der mit einer angemessenen Beschallungsanlage, das Strandareal mit angenehmer Musik beschallte. Beim ansässigen Imbiss wurden die Kraftreserven mit Pommes, Currywurst und anderen Leckereien wieder aufgefüllt, auf das alle gestärkt und entspannt sich wieder auf den Weg Richtung Travemünde Brodtener Ufer machten. Die komplette Hin- und Rücktour ging am Strand und an den Steilufern der Ostsee entlang.

Essen, Trinken, am Strand erholen.

Essen, Trinken, am Strand erholen.

Eines der 3 Shirts, welche gewonnen wurde

Eines der 3 Shirts, welche gewonnen wurde

Am Abend gegen 21 Uhr traf der Tross dann am Brodtener Ufer ein, an dem eine Vorhut schon ein paar Kästen Bier organisierten und ein kleines Feld absteckten in dem 3 Flaschen Bier vergraben lagen. Es war das Ziel das diese Flaschen ausgegraben, ausgetrunken und die leere Dose umgedreht über dem Kopf gehalten werden mussten. Die Glücklichen, welche dies schafften, bekamen eins von drei „Schneckenrennen 2014“ T-Shirts als Preis.

Alle verbliebenen, also alle, die nicht einen Zug in die Heimat brauchten oder sich anderweitig auf den Heimweg machten, ließen den Tag dann am Lagerfeuer ausklingen und machten sich nach gut dünken auf die Heimreise.

Den Tag am Lagerfeuer ausklingen lassen

Den Tag am Lagerfeuer ausklingen lassen

Eine Skulptur aus Sand, zu ehren des Schneckenrennens

Die allgemeine Resonanz der Besucher war wieder überwältigend. Einige Leute waren das erste Mal da, andere waren schon mehrfach da, -aber alle wollen nächstes Jahr wieder kommen.

So wird der Cruiser-Wahnsinn, sollte die Welt bis dahin nicht untergegangen sein, auch nächstes Jahr am zweiten August Wochenende dann zum 9 mal, über Travemünde und die umliegenden Strandgemeinden herfallen.

Mein persönliches Fazit: Wieder mal ein großes und friedliches Cruiser Ereignis, mit nicht nennenswerten technischen und menschlichen Ausfällen. Die Plätze wurden, wie auch in den letzten Jahren, so sauber, verlassen wie sie vorgefunden wurden und das Wetter hatte im großen und ganzen auch mit gespielt. Summa summarum, ein wirklich toller Tag mit ganz vielen Fahrrad-Verrückten und ihren sehenswerten Choppern, Stretchern, Low-Ridern und was noch so alles mit Pedal-Kraft angetrieben wird.